• Karo Kulinarik - Foodblog

Bärlauch Kaiserschmarren und grüner Spargel

Grün, grün, grün... der Frühling ist da und wir alle haben doch mindestens einmal schon Bärlauch gesammelt, oder? Zumindest sind meine Rezeptwände voller Bärlauchpesto und -butter Bilder. Aber immer nur Pasta und Butterbrot wird mir mit der Zeit zu langweilig und darum habe ich mal was neues probiert. Kaiserschmarrn in einer herzhaften Bärlauch Variant. Dazu gebratener grüner Spargel und Sauce Hollandaise.

Eine tolle Alternative und das haben wir ganz sicher nicht zum letzten Mal gemacht. Los gehts also.


Zubereitungszeit ca. 30-45 Minuten (je nachdem ob ihr nacheinander oder parallel kocht)



Zubereitung


Ich mach zunächst die Sauce und stell sie warm. Dazu alle Zutaten bis auf die Butter miteinander in einem Topf zusammen schaumig aufschlagen.

Über einem Wasserbad wird die Eimasse nun weitergeschlagen und die Butter nach und nach zugeführt, bis sie wich verdickt hat. Das dauert eine Zeit. Wichtig ist, dass die Masse nicht kocht, denn sonst wird es Rührei. Wer eine Küchenmaschine mit Kochfunktion hat, ist ganz klar im Vorteil und kann diese Arbeiten lassen.

Ist die Sauce in der gewünschten Konsistenz noch Abschmecken und dann zur Seite stellen.


Jetzt gehts an den Kaiserschmarren. Dazu erst die Eier trennen und mit einer Prise Salz die das Eiweiß zu einem festen Schnee schlagen.

Den frischen Bärlauch klein hacken und dann mit den Eigelb, Milch, Mehl und Backpulver zu einem Teig verrühren. Das Eiweiß unterheben und dann gehts schon in die Pfanne.

Dazu wählt ihr am besten eine große und möglichst tiefe Pfanne und erwärmt sie auf mittlerer Flamme. Backt den Schmarren lieber nicht zu heiß. Ich zerlasse erst 1 EL Butterschmalz und gebe dann den Teig komplett in die Pfanne.

Ist die Unterseite festgebacken, teile ich die Masse in 4 gleichgroße Teile und wende sie dann. Wenn auch die zweite Seite fest gebacken ist mit zwei Löffeln den Schmarren in die gewünschte Größe zupfen. Wer mag kann den Schmarren jetzt noch mit noch mit Käse bestreuen und dann wir der Herd ausgestellt und die Pfanne abgedeckt und ebenfalls zur Seite gestellt. Jetzt noch den Spargel braten. Die Kochprofis machen den Schmarren und den Spargel parallel, dann geht's noch schneller, denn die Zubereitung ist sehr simpel. Spargel waschen, putzen und die Enden abschneiden und dann in Butterschmalz oder Öl anbraten.

Mit Zitronenabrieb, etwas Salz, Zucker und wer mag auch etwas Weißwein abschmecken.


Alles zusammen auf einem Teller anrichten und genießen. Wer auf die Linie achten will oder muss, ersetzt die fettige Sauce Hollandaise einfach durch einen leckeren Kräuter Quark.

Guten Appetit wünsch ich euch.



Zutaten


Bärlauch-Schmarren


4 Eier (getrennt)

1 Bund Bärlauch

alternativ: 1-2 EL Bärlauchpesto

150g Mehl

250ml Milch

1TL Salz

Pfeffer, Muskat

Fett zum Ausbacken

optional 50g Käse


grüner Spargel


1-2 EL Butterschmalz

Zitronenabrieb

frischer Pfeffer

etwas Zitronensaft und Weißwein zum Ablöschen


Sauce Hollandaise


3 Eigelbe

200 g Butter

1/2 Zitrone

1 TL Dijonsenf

1 TL Cremè fraiche

1 TL Zucker

Prise Salz







104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen