• Karo Kulinarik - Foodblog

Crinkle Cookies | Weihnachtsbäckerei

Ich hab mich dieses Jahr in die kleinen und bunten Plätzchen verliebt. Harte Schale - weicher Kern. Am besten sind sie, wenn sie innen noch ganz fluffig sind.



Zubereitung


Eier und Zucker ganz schaumig aufschlagen. Danach die geschmolzene Butter hinzufügen und nach und nach alle anderen Zutaten.

Den Teig nun eine Stunde in den Kühlschrank stellen und erkalten lassen. Die Butter muss wieder fest werden können, damit ihr aus dem klebrigen Teig kleine Kugeln formen könnt.


Nach der Kühlzeit den Ofen auf 160C vorheizen und den Puderzucker in eine Schüssel oder einen tiefen Teller sieben.

Nun könnt ihr aus einem Teelöffel Teig eine kleine Kugel formen und diese anschließen im Puderzucker wälzen, bis sie vollständig bestäubt ist. Das ergibt später die Crinkle Optik und funktioniert eigentlich bei fast jedem Cookie Teig. Könnt ihr also auch bei klassischen Amerikan Chocolate Cookies mal ausprobieren.


Die nun weißen Kugeln auf einem Backblech mit ordentlich Abstand verteilen, denn sie gehen noch etwas auf und laufen auch auseinander.

Die Plätzchen nun ca. 10-14 Minuten backen. Sie müssen außen fest sein, aber nicht knüppelhart.


Tadaaa - fertig.

Eurer Fantasie sind übrigens keine Grenzen gesetzt. Schokolade, Zitrone, Pistazie... für die richtige Farbgebung kann man auch ein wenig Lebensmittelfarbe ergänzen.






Zutaten für die Variante Orange-Whiskey


180 g Zucker

2 Eier

Prise Salz

60g geschmolzene Butter

1 EL Orangen Essenz

2 EL Whiskey

alternativ Orangensaft (für eine alkoholfreie "Nur Orangen" Variante)

275g Mehl

1 TL Backpulver


100g Puderzucker






26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen