• Karo Kulinarik - Foodblog

Super Saftiger Zitronenkuchen

Ein echter Klassiker. Zitronenkuchen in der Kastenform. Manche kennen ihn auch als Gugelhupf oder Blechkuchen. Egal wie, das wichtigste ist vor allem, dass er saftig ist und auch ein klein wenig sauer. Seid ihr genauso große Zitronenfans wie ich einer bin? Dann solltet ihr dieses Rezept unbedingt mal testen, denn saftiger gehts definitiv nicht mehr.



Zubereitung


Bevor ihr mit dem Teig beginnt, könnt ihr schon mal den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. (Ihr wisst - Temperatur und Backzeitangaben immer mit Vorsicht befolgen, da sie von Gerät zu Gerät unterschiedlich sind).


1 - 2 Zitronen (je nach Größe und bevorzugtem "Sauer"grad des Kuchens) heiß abwaschen, die Schale und auspressen.

Nun Butter und Zucker schön schaumig schlagen. Anschließen die Eigelbe dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Schaut euch die Farbe gern einmal an. Wer es gern noch gelber mag, kann mit etwas Kurkuma nachhelfen. Man schmeckt ihn später nicht mehr heraus.


Mehl und Backpulver mischen und zum Teig sieben.

Nun den Zitronensaft und die Zitronenschale mit dem Quark verrühren und diesen ebenfalls in die Schüssel.

Ich mach das immer im Küchengerät und während die noch rührt, fette ich die Kastenform schon ein. Dafür kann man auch ein Trennspray oder auch Backpapier nehmen. Ich mach das aber am liebsten ganz altmodisch per Hand.

Da hinein nun den Teig füllen und ca. 50 Minuten backen lassen. Mit einem Zahnstocher könnt ihr testen ob der Kuchen durch ist (Stichwort "Stäbchenprobe").

Ist er goldgelb und durchgebacken - raus aus dem Ofen und auskühlen lassen.


Mit dem Saft von 1-2 weiteren Zitronen und dem Puderzucker einen dickflüssigen Guss anrühren. Er muss wirklich zähfließend sein. Also lieber den Saft erst nach und nach zugeben.


Diesen über den Kuchen gießen. Als Dekoration eignen sich Zesten der Zitronen. Wenn ihr ganze Scheiben auflegen wollt, macht das am Besten erst kurz vor dem Servieren, da sie euch sonst entweder runterrutschen werden oder der Kuchen bitter schmecken könnte.





Zutaten


100 g Zucker

125 g weiche Butter

3 Eigelb

2 Zitronen (am besten unbehandelt in Bio Qualität)

150 g Quark (ich bevorzuge zum Backen die 40% Variante, aber je nach dem, wie ihr mögt und lebt)

200 g Mehl

1/2 Pck. Backpulver



Für den Guss


2 Zitronen

200 g Puderzucker




Hat euch das Rezept gefallen? Lasst mir doch gern ein Feedback da oder besucht mich auch auf Pinterest oder Instagram. Ich würde mich freuen.




136 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen